Trainingscamp Canis Conditions

Schau in Ruhe über diese Seite. Vielleicht findest du hier schon die Antworten auf deine Fragen. Wir freuen uns auf dich, dein Team, deinen Hund bei unseren TrainingsCamps.

 
 
Camp Canis Team Feier.jpg

Dauer, Unterbringung, Versorgung

Damit wir die Zeit mit euch optimal nutzen können, starten wir mit einem ersten Anwesenheitscheck jeweils donnerstags, 18 Uhr. Es wäre wunderbar, wenn du bis dahin bei uns bist. Abreise ist sonntags ab 15 Uhr. Im Preis der Camps ist die Verpflegung enthalten. Wir achten darauf, alle Vorlieben und Neigungen zu berücksichtigen: vegan, vegetarisch, fleischig. Hast du Allergien oder benötigst du besondere Spezialprodukte, bitte mitbringen. Die Versorgung für deinen Hund regelst du.

Die Unterbringung während der TrainingsCamps regelt jeder Teilnehmer für sich selber. Ihr könnt ganz bequem unseren Hinweisen und Tipps folgen. Wir freuen uns, wenn wir dicht beieinander bleiben. Bei jedem TrainingsCamp steht uns ein großer Raum zum gemeinsamen Theoretisieren, Feedbacken, Essen und Trinken zur Verfügung. Unter Locations bekommst du genauere Infos zu den einzelnen Camps.

 
Camp Canis Tarnnetz von vorne.jpg

Preis, Teilnehmerzahl und Inklusivleistungen

Unsere TrainingsCamps sind liebevoll, aufmerksam und detailverliebt zusammengestellt. Wir bieten dir bei jedem Camp einen Trainingsschwerpunkt plus ein Rundum-Training. Dazu kommt der volle Zugriff auf vier TrainingsCamp Coaches, Gemeinschaft, Augenhöhe, Austausch, 2 1/2 Tage intensives Training, kreative Trainingsgeräte und Antworten auf alle Fragen rund ums Training. Unterschiedliche Disziplinen werden in einer Art Zirkeltraining geübt, gefestigt, gecoacht. Freu' dich auf Zugtraining, Trails, Beziehungsarbeit, Fitnesseinheiten, Orientierung und auf einen Test-Spaß-Trail à la Camp Canis mit dem ein oder anderen Hindernis der Events.

Die Verpflegung variiert von Camp zu Camp, ist aber überall im Preis inbegriffen. Mal wird gecatert, mal essen gegangen, mal bestellt, mal zusammen gekocht. Wir werden in jedem Fall gut für Euch sorgen. Um eure Vierbeiner kümmert ihr euch selber.

Pro Camp dürfen 20 bis maximal 28 Teilnehmer dabei sein.

Preis pro Camp für einen Mensch mit einem Hund: € 349. Mehrhunde auf Anfrage. Teilnehmer ohne Hund, Kinder mit Hund und Wiederholungstäter zahlen € 299.

Ein satter Preis für ein sattes Programm. Wir legen Wert auf Qualität. Unsere Coaches bringen - jeder in seinem Bereich - eine fundierte Trainerausbildung, diverse Weiterbildungen, Berufserfahrung und Trainerscheine mit. Geiz ist geil? Nö. Nicht mit uns. Nicht für euch.

 

 
Camp Canis Nora.jpg
 
TrainingsCamp Canis

Für wen ist ein TrainingsCamp geeignet?

Na, für dich. Oder nich'? Durch vier Trainer pro TrainingsCamp haben wir die Möglichkeit, sowohl den Anfänger als auch den Fortgeschrittenen mitzunehmen und bei seinem individuellen Trainings- und Fitnesslevel anzusetzen. Und unsere ganz große Stärke ist zusammen, nicht getrennt, gemeinsam, nicht einsam, Dialog nicht Monolog und Schulterklopfen statt Ellenbogen. Um dich bei den TrainingsCamps wohl zu fühlen, musst du nicht schon fit sein und am Tag 23 Komma 9 Kilometer mit einem Pace von 5,4 auf Händen laufen können. Wir kommen zu dir, an deine ganz persönliche Startlinie und dann nehmen wir dich mit auf deinen ganz persönlichen Höhenflug. Gönn' uns die Freude, deine Augen und die Augen deines Hundes zum Leuchten zu bringen.

Ob du nur für dich trainierst, die Teilnahme an einem Canicross-Rennen planst, bei einem Hindernis- oder Crosslauf teilnehmen möchtest oder als Challenger bei Camp Canis an den Start gehen willst, wir machen dich fit und unterstützen dich in deinem Vorhaben. Und das mit ganz großem Vergnügen, einer Riesenportion Wertschätzung und..was noch...öhm...ach ja....SPASS!

 

Trainingsmaterial

Wir gestalten nicht nur die Camp Canis Challenge durch die Natur mit Respekt für die Natur. Das Prinzip verfolgen wir auch bei den TrainingsCamps. Wir haben Trainingsgeräte aus Naturmaterialien im Gepäck: zum Beispiel Baumscheiben in unterschiedlichen Gewichtsklassen, Halbbaumhanteln mit dem gewissen Etwas, Jute statt Plastik und upgecycelte Zugsäcke.

Nur zum Beispiel.